Skip to main content

Neuigkeiten

Microsoft Paint wird nicht mehr weiterentwickelt

Erstellt von Natalia Skreinig |

Paint, Microsofts bekanntes Bildbearbeitungstool ist, wird nach über drei Jahrzehnten abgedreht.

Wir Kinder der frühen 90er hatten an den PCs unserer Eltern nicht viele Unterhaltungsmöglichkeiten. Neben den klassichen Kartenspielen wie Solitaire konnte man zum Beispiel Minesweeper spielen (doch niemand verstand die Regeln so richtig), oder sich vielleicht mit den WordArt-Funktionen im Textbearbeitungsprogramm bekannt machen. CD-ROMs mit den neusten Spielen hatten wir ja nicht immer zur Hand, und das Internet stand uns damals nicht so frei zur Verfügung wie heute, da es auf der einen Seite viel weniger anbieten konnte (und somit nicht sonderlich attraktiv für uns war), und auf der anderen kannten wir uns damals ja nicht mal richtig damit aus. Deswegen griffen viele von uns zu Paint.

Das klassiche, simple Bildbearbeitungsprogramm von Microsoft, welches zuallererst ja Paintbrush hieß, bot sich super an, um unsere frühkindlichen künstlerischen Fähigkeiten auszutesten - zum Beispiel mit Bildern wie meines (hey, ich habe niemals behauptet, dass ich Talent hätte), oder wie die von Patrick Hines, ein US-Amerikanischer Paint-Künstler (ein echter "Paint-er", sozusagen). Das Programm wird man zwar in seinen jetzigen Funktionen bei den in naher Zukunft kommenden Versionen von Windows verwenden können, und es wird in der App Store zur Verfügung gestellt werden, aber vermutlich bald nicht mehr als Standardprogramm geliefert werden — kommende Generationen werden es also vielleicht niemals kennenlernen.

Paint war das wahrscheinlich bedeutendste Unterhaltungsmittel an den PCs unserer Kindheit, und obwohl ich heutzutage lieber auf Bildbearbeitungstools setze, die mehr bieten als MS Paint (Alternativen gibt es ja zu genüge, auch kostenlose), kann und werde ich alleine wegen der Nostalgie, die damit verbunden ist, mein erstes Bildbearbeitungstool sicher nie vergessen.

In diesem Sinne: Bye-bye, Microsoft Paint, und danke für die Kindheitserinnerungen!

Zurück